Holger Hausmann

Food Art

Unsere Leistungen

  • 3D-Scan, Digitalisierung
  • 3D-Druck
  • Coloration
  • Vertrieb

Holger Hausmann wurde 1972 im damaligen Ost-Berlin geboren. Aufgewachsen als junges Kind noch im geteilten Deutschland sind seine frühesten Kindheitserinnerungen noch geprägt von den Entbehrungen jener Zeit. Seine künstlerische Laufbahn nimmt einen eher atypischen Verlauf – nach dem Abitur in Berlin studiert er Maschinenbau an der Universität Aachen und wechselt nach dem Studium in ein Ingenieurbüro der Zulieferindustrie für die Automobilindustrie und entwickelt am Computer Prototypen für Interieur Komponenten von Kraftfahrzeugen. Im Verlauf der Zeit ist diese Tätigkeit verbunden mit Projekten und dann zahlreichen Reisen sowohl in dem asiatischen Raum als auch nach Ländern Südamerika. Holger Hausmann sagt selbst über diese Zeit und über seine heutige künstlerische Motivation:

Gewusst habe ich es immer, aber wenn man in Ländern wie Vietnam oder Brasilien die Menschen sieht, die im wahrsten Sinne des Wortes von der Hand in den Mund leben müssen – und dann den Wohlstand hier bei uns in Europa und die Tonnen an Lebensmittel vor Augen hat, die jeden Tag bei uns in die Mülltonne wandern, dann kriecht es mir kalt den Rücken hoch und ich fühle, da stimmt etwas nicht.

Tatsächlich begann die künstlerische Karriere von Holger Hausmann mit dem Aufkommen von 3-D Druckern. In der Automobilindustrie wurde schnell der Wert dieser neuen Technologie für den Bau von Anschauungsmodellen und Prototypen erkannt und so hatte er früh Zugang zu 3-D Druckern und nutzte diese zuerst vor allem für seine geschäftliche Tätigkeit, aber er begann dann ab 2008 mit Objekten aus dem Alltagsleben zu experimentieren. Zunächst wohl auch nur, um die Grenzen der Technologie spielerisch zu testen. Dabei, immer noch zunächst spielerisch motiviert und vielleicht auch geprägt durch Kindheitserinnerungen und den Eindrücken seiner Reisen in Schwellen- und Entwicklungsländer, bevorzugte er als Testobjekte Nahrungsmittel: den Apfel oder das Vesperbrot, die er sich von zu Hause mitgenommen hatte. Immer waren es die vergänglichen Dinge, die ihn bei diesen spielerischen Tests gereizt haben. Das waren die Anfänge seiner, wie er sie heute selbst nennt:

 

Seine Werke sind eben keine hübschen Designobjekte, sondern es sind in der Tat Mahnmale für eine bessere Zukunft für uns alle. Holger Hausmann ist sicherlich einer der ersten Künstler überhaupt, der seine Installationen und Objekte ausschließlich am Computer generiert und dann in 3-D Druckverfahren erstellt. Er ist heute selbstständig tätig als Softwareentwickler und freischaffender Künstler und lebt und arbeitet wieder in Berlin.

In Deutschland wird Holger Hausmann durch die Galerie Kerstan, Stuttgart, vertreten, die ihn seit 2013 auf nationalen und internationalen Kunstmessen ausstellt, so u.a.

2013 Berliner Liste | Berlin | Deutschland

2014 Spectrum | Miami | USA

2014 Berliner Liste | Berlin | Deutschland

2015 ART Expo | New York | USA

2016 Paratissima | Turin | Italien

2017 ARTe | Stuttgart | Deutschland

Die Werke von Holger Hausmann befinden sich in zahlreichen privaten Sammlungen vor allen in Deutschland und in den USA.

UPBILD bietet die Werke seit Februar 2017 an. Wir ergänzen und unterstützen Holger Hausmann bei der Fertigung seiner Werke.